Umzug in die neue Werkstatt

Mal was Besonderes

Der Malerbetrieb Winkler bezieht seinen neuen Standort in Wadersloh

Im September dieses Jahres feierte das Familienunternehmen Winkler sein 30-jähriges Bestehen. Jetzt fand der Umzug an den neuen Standort „Am Park 1a“ statt.

Nach der Devise „Stillstand ist Rückstand“ ist der Handwerksbetrieb in punkto Verarbeitungstechniken und Materialien stets auf der Höhe der Zeit.

Und so präsentieren sich auch die neuen Betriebsräume. Auf rund 500 m² Nutzfläche – verteilt auf zwei Ebenen – bildet das Büro als Anlaufstelle das Herzstück des neuen Standortes. Aber auch Werkstatt, Lager, Sozialräume und vor allem das bald fertig gestellte mit viel Tageslicht ausgestattete Atelier, in dem sich Kunden umfassend informieren können, während die Kinder in der eigens für sie geschaffenen Spielecke beschäftigt sind, von enormer Bedeutung. Dies alles unter einem Dach vereint zu haben, darüber freuen sich die Firmengründer Karl-Heinz und Maria Winkler.

Gesundes Raumklima mit ökologischen Produkten

Karl-Heinz Winkler eröffnete 1985 seinen Betrieb. Sohn Morten übernimmt Schritt für Schritt das Unternehmen und führt es in die 2. Generation. Neben der Familie Winkler gehören noch sechs Gesellen und zwei Auszubildende zum Handwerksbetrieb. Der Meisterbetrieb beherrscht die gesamte Bandbreite an Arbeiten, die das Berufsbild vorsieht. Ein Tätigkeitsschwerpunkt liegt unter anderem auf der Gestaltung des Innenbereiches von Privathaushalten. Weil Malermeister Morten Winkler ein gesundes Raumklima wichtig ist, setzt er verstärkt auf ökologische Gesichtspunkte – also beispielsweise die Verwendung von mineralischer Spachtelmasse, Kalk- oder Silikatfarben sowie Lehmdesignputz.

Effektvolle Ergebnisse mit wenig Aufwand

Auch die umfangreiche Beratung seiner Kunden liegt ihm am Herzen. Er möchte Vertrauen schaffen und seine Kunden für kreative Lösungen begeistern: „Mit wenig Aufwand und durch den geschickten Einsatz von Farbe kann man effektvolle Ergebnisse erzielen“, weiß der Fachmann und erarbeitet deshalb gern entsprechende Vorschläge. Diese beziehen sich nicht nur auf den Innenbereich, sondern auch auf die Fassade, denn auch hier lassen sich farbliche Akzente setzen.

Flexibel, reaktionsschnell und wissbegierig

Daneben verfügt der Familienbetrieb über weitere Stärken. „Uns zeichnet eine hohe Flexibilität mit schnellen Reaktionszeiten aus. Außerdem achten wir darauf, dass bei uns nur moderne Maschinen zum Einsatz kommen.“, betont Morten Winkler, der es trotz eines ausgefüllten Arbeitsalltages immer noch schafft, Seminare und Fortbildungen zu besuchen und Fachzeitschriften zu lesen. „Wir möchten über Neuheiten und Trends sowie Produktentwicklungen auf dem neuesten Stand sein,“ unterstreicht der Malermeister sein berufliches Engagement.

Überregional und doch nah bei

Das in Wadersloh ansässige Unternehmen ist dazu überregional gefragt. So war der Malerbetrieb z.B. schon im Vereinigten Königreich und an der deutsch-österreichischen Grenze tätig. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt dabei allerdings doch in einem Umkreis 50 km rund um Wadersloh. So kommt ein nicht kleiner Teil des Kundenstammes z.B. aus Lippstadt, Soest oder Erwitte.


Umzug in die neue Werkstatt

Zurck